Poll: Weltraumtourismus
Für welchen Betrag würdest du ins All fliegen?
Home | Raumfahrt | Ariane IV

Ariane IV

Font size: Decrease font Enlarge font
image

Die Ariane IV hatte drei Stufen und war lange Zeit das europäische "Arbeitspferd". Ihr Erststart war am 15. Juni 1988 und der letzte Start einer Ariane IV war am 15. Februar 2003.

Dazwischen hatte sie insgesamt über 100 erfolgreiche Starts. Die Ariane 4 Konstruktion war sehr vielseitig ausgelegt, sie konnte mit zwei oder vier Feststoffboostern bestückt werden und konnte dreimal soviel Nutzlast wie eine Ariane III Rakete in einem Orbit bringen. Dank ihr, stieg der Marktanteil der Europäer im kommerziellen Satellitengeschäft auf über 50 %.

Triebwerke

Die erste und zweite Stufe der Ariane IV nutzen festen Treibstoff und die dritte Stufe benutzte flüssigen Treibstoff. Sie hatte zwei Typen von Boostern. PAL (flüssig), welcher 9,31 m lang war und 68 t Schub für 28 sec. lieferte und PAP (fest), welcher 12 m lang war und 65 t Schub für 34 sec. lieferte. Es hatte ein Viking Triebwerk als Haupttriebwerk für die erste und zweite Stufe und ein HM7 Triebwerk für die dritte Stufe. Sie konnte max. 4,7 t Nutzlast in einen geostationären Orbit bringen.

 

Comments (0 posted):

Post your comment comment

Please enter the code you see in the image:

  • email Email to a friend
  • print Print version
  • Plain text Plain text
Tags
No tags for this article
Rate this article
0