Poll: Weltraumtourismus
Für welchen Betrag würdest du ins All fliegen?
Home | News | Offiziell nur noch 8 Planeten

Offiziell nur noch 8 Planeten

Font size: Decrease font Enlarge font

Auf der Tagung der International Astronomical Union in Prag wurde nun offiziell beschlossen, das unser Sonnensystem fortan nur noch 8 Planeten hat. Pluto wurde der Planetenstatus aberkannt und wird nur noch als Zwergplanet geführt.

Nachdem eine Kommission zu Beginn der Tagung noch vorgeschlagen hatte die Anzahl der Planeten in unserem Sonnensystem auf 12 zu erhöhen, stimmten die 2500 Astronomen auf der Fachtagung in Prag diesen Vorschlag nicht zu und strichen Pluto sogar von der Planetenliste, da nun endlich eine Definition des Begriffs „Planet“ gefunden wurde, die eine Inflation von neuen Planeten verhindert. Nach Aussage von Mike Brown hätte es mit der zunächst vorgeschlagenen Planeten-Definition nicht weniger als 53 Planeten in unserem Sonnensystem gegeben, nun wurde der ursprüngliche Vorschlag aber um einen entscheidenden Punkt erweitert und so gibt es offiziell nur noch 8 Planeten im Sol System.

Nach der neue Definition ist ein Objekt ein Planet, wenn es um einen Stern kreist und selbst kein Stern (oder Brauner Zwerg) ist und genügend Masse besitzt um eine sphärische Form zu besitzen. Außerdem muss es die kosmische Nachbarschaft dominieren bzw. freigeräumt haben, d.h. es dürfen sich keine ähnlich großen Objekte in direkter Nachbarschaft befinden.

Damit geht ein Streit zu Ende der seit gut 70 Jahren tobt, denn als der amerikanische Astronom Clyde Tombaugh den Pluto entdeckte, glaubten zunächst alle Astronomen den Ursprung der Bahnanomalie des Planeten Neptun gefunden zu haben, aufgrund dessen ein weiterer Planet jenseits des Planeten Neptun schon lange zuvor vermutet wurde. Als man aber mit immer besseren technischen Möglichkeiten die Größe und Masse des Pluto überprüfen konnte, stellte man fest, das dieser zu klein ist um eine Gravitationsanomalie in der Umlaufbahn des Planeten Neptun zu verursachen, weshalb der Streit begann, ob Pluto wirklich zu den Planeten gezählt werden sollte. Und wie in der Wissenschaft üblich spielten nationale Interessen in der Debatte eine große Rolle, weshalb man in den USA eine andere Meinung vertrat als in Europa.

Ferner wurde auf der Tagung beschlossen, dass zwei neue Kategorien der Zwergplaneten eingeführt werden sollen, zu der einen Kategorie gehört dann auch Pluto, sowie Ceres und Xena. Welche Objekte die zweite Kategorie bilden sollen, wurde noch nicht beschlossen, da sich momentan 12 Objekte auf der so genannten „watchlist“ befinden und nicht ausgeschlossen ist, das noch viele weitere entdeckt werden können.

Quelle: IAU

Comments (0 posted):

Post your comment comment

Please enter the code you see in the image:

  • email Email to a friend
  • print Print version
  • Plain text Plain text
Tags
No tags for this article
Rate this article
0