Poll: Weltraumtourismus
Für welchen Betrag würdest du ins All fliegen?
Home | News | Scharfe Kritk der Space Frontier Foundation an der NASA

Scharfe Kritk der Space Frontier Foundation an der NASA

Font size: Decrease font Enlarge font

Die NASA hat es momentan nicht leicht, aufgrund der Fokussierung auf Mond und Mars wurden schon einige viel versprechende Projekte wie z.B. der Terrestrial Planet Finder (TPF) verzögert oder andere Projekte ganz gestrichen.

Und auch das bei jedem Shuttleflug Schaumstoff abplatzt oder andere Beschädigungen wie Lecks auftreten spricht nicht gerade für die Zukunft des Shuttle Programms und viele würden die verbliebenen Space Shuttles lieber heute als morgen im Museum stehen sehen. Doch sollen die Shuttles erst 2010 außer Dienst gestellt werden und eine neue Generation den Dienst antreten, doch auch dies trifft auf ein geteiltes Echo.

Die Kritik der Foundation ist zwar insofern nicht überraschend, da die 1988 gegründete Organisation schon seit jeher den privaten Sektor vor dem öffentlichen Sektor sah, wenn es um die Erforschung des Weltalls ging, doch die härte der Kritik überrascht dann doch. Auch wenn z.B. das Space Shuttle Programm bisher schon immer kritisch beäugt wurde, da nach Meinung der Space Frontier Foundation die NASA lieber weiter ins All vorstoßen sollte, als sich mit dem nahen Erdorbit zu beschäftigen.

Hier einige Zitate aus dem 18 Seiten langen Bericht der Space Frontier Foundation:

„Over the past 30 months, NASA has made fundamental errors in its implementation of the Vision for Space Exploration (VSE), errors which can be fixed today but will be fatal if left uncorrected.”

“Instead of planning its exploration transportation in a way that maximizes economic (and national security) benefit, NASA is working with its incumbent contractors to develop a series of government-designed and owned space exploration transportation systems to service ISS as well as explore the Moon.”

“In summary, America is the world’s most powerful nation and the world’s leader in high-tech innovation because we are better at capitalism, not because we are better at socialism.”

Übrigens förderte die Space Frontier Foundation den Ansari X-Prize, das SpaceShipOne Projekt und Robert Bigelow's Plan eines Hotels im Weltraum.

Quelle: SSF

Comments (0 posted):

Post your comment comment

Please enter the code you see in the image:

  • email Email to a friend
  • print Print version
  • Plain text Plain text
Tags
No tags for this article
Rate this article
0