Poll: Weltraumtourismus
Für welchen Betrag würdest du ins All fliegen?
Home | News | Ist es ein Vogel? Ist es ein Raumschiff? Nein es ist ein US-Spionageflugzeug

Ist es ein Vogel? Ist es ein Raumschiff? Nein es ist ein US-Spionageflugzeug

Font size: Decrease font Enlarge font

Das britische Militär zeigt sich zu diesem Thema in letzter Zeit sehr auskunftsfreudig und veröffentlicht aufgrund des Freedom of Information Act erneut einen Bericht, der für große Aufmerksamkeit bei den britischen Medien sorgte, bestätigt dieser doch die Existenz von Hyperschallflugzeugen.

Die BBC und der Guardian berichten auf ihren Internetseiten über das geheime Spionageflugzeug Aurora, über das wir auch in unserem UFO-Special berichtet haben. So schreibt die BBC, dass es über 100.000 Suchergebnisse im Internet für dieses Objekt gibt und das dies ganz schön viel ist für ein Flugzeug das offiziell gar nicht existiert.

In einem Bericht vom Ministry of Defense (MoD) aus dem Jahr 2000 war noch die Rede davon, das das US Militär „highly supersonic vehicles at Mach 4 to 6“ entwickelt und das auch unbemannte Hyperschallflugzeuge für die obere Atmosphäre und auch den Weltraum konzipiert werden. All diese Projekte werden als „Black Projects“ geführt, also jenen Programmen, die vom Pentagon nur selten der Öffentlichkeit vorgestellt werden und die ihren Beitrag zum UFO-Phänomen leisten.

Entwickelt werden diese Prototypen von Boeing Phantom Works und Lockheed Martins Skunk Works und als Testareal dient meistens die Area 51 (Groom Lake in Nevada). Als erstes hob hier 1955 die U2 ab, die 5 Jahre später traurige Berühmtheit erfuhr, als eines dieser Flugzeuge mit dem Piloten Gary Powers  über der Sowjetunion abgeschossen wurde. In den 60ern folgte dann die SR-71 Blackbird und in den 70ern Jahren die F117 Nighthawk.

Das letzte große geheime Projekt, das der Öffentlichkeit bisher vorgestellt wurde, ist der B2 Tarnkappenbomber, der mit 20 Milliarden Dollar Entwicklungskosten und einem Stückpreis von 1 Milliarde Dollar nicht gerade ein Schnäppchen ist.   

In den letzten 10 Jahren wurde die Area 51, wie Satellitenbilder zeigen, renoviert und von den aktuellen Projekten, ist die Aurora das bekannteste. Auch wenn die Luftfahrexperten von Jane's Defence keinen Zweifel haben, das auch Flugzeuge existieren die 8-12-fache Schallgeschwindigkeit fliegen.

Interessant in diesem Zusammenhang ist auch, das das britische Militär erst kürzlich einen Bericht veröffentlichte wonach Groß Britannien in den letzten 30 Jahren nicht von Außerirdischen besucht wurde und das Besondere hier dran ist, das das britische Verteidigungsministerium mehrere Jahre dafür brauchte dies festzustellen. Anderseits aber, so schreibt der Guardian, wurden Berichte über UFOs in der Vergangenheit öffentlich heruntergespielt und sorgten hinter den Kulissen für einigen diplomatischen Zwist zwischen GB und den USA.

Der Wissenschaftler David Clarke von der Sheffield Hallam University wird mit den Worten zitiert: "It does show that they were concerned that this thing did exist and the Americans were flying it around willy-nilly over the UK,".

Des weiteren schreibt der Guardian, das einige Passagen und Bilder im Bericht über andere Prototypen geschwärzt wurden und einige dieser Typen werden als untertassenförmig beschrieben.

Weitere Informationen: Wikipedia - Aurora / Wikipedia - Black Projects

Comments (0 posted):

Post your comment comment

Please enter the code you see in the image:

  • email Email to a friend
  • print Print version
  • Plain text Plain text
Tags
Rate this article
0