Poll: Weltraumtourismus
Für welchen Betrag würdest du ins All fliegen?
Home | News | Antike Caldera in Apollinaris Patera

Antike Caldera in Apollinaris Patera

Font size: Decrease font Enlarge font

Ein neues Bild, der High Resolution Stereo Camera (HRSC) an Bord der europäischen Mars Express Sonde, zeigt die Kaldera von Apollinaris Patera, einem alten 5-Kilometer hohen Vulkan, nordwestlich des Gusev Craters, indem die amerikanische Sonde Spirit landete.

Aufgenommen wurden das Bild während des 987. Umlaufs mit einer Bodenauflösung von 11,1 Metern pro Pixel und es zeigt einen Teil des Vulkans mit den Koordinaten 7.2° Süd und 174.6° Ost.

Bei Apollinaris Patera handelt es sich um einen alten Schildvulkan, die Bezeichnung Schildvulkan rührt von der schildartig aufgewölbten Form dieses Vulkantyps her dessen Flanken sanft abfallen, und liegt an der nördlichen Kante des südlichen Hochlandes.

Der Vulkan hat einen Durchmesser von 180 Kilometern und eine Länge von 280 Kilometern, dessen Rand sich 5 Kilometer in die Höhe erstreckt.

Die Caldera, die für gewöhnlich durch den Einsturz oberflächennaher Magmakammern eines Vulkans entsteht, die zuvor durch Ausbrüche entleert worden sind., von Apollinaris Patera hat dabei die Form einen großen Einschlagkraters.

Quelle: ESA

Comments (0 posted):

Post your comment comment

Please enter the code you see in the image:

  • email Email to a friend
  • print Print version
  • Plain text Plain text
Tags
No tags for this article
Rate this article
0