Poll: Weltraumtourismus
Für welchen Betrag würdest du ins All fliegen?
Home | News | Die Gräben von Tempe Terra

Die Gräben von Tempe Terra

Font size: Decrease font Enlarge font

Ein neues Bild der High Resolution Stereo Camera (HRSC) an Bord der europäischen Mars Express Sonde zeigt die tektonischen Gräben im Tempe Terra, einem geologischen Komplex, der zum alten marsianischen Hochland gehört.

Das HRSC nahm die Bilder während des 1180. Umlauf, am 19. Dezember 2004, auf, mit einer Bodenauflösung von  16,5 Meter pro Pixel.

Die Tempe Terra Region liegt an der Grenze zwischen dem alten marianischen Hochland im Süden und dem geologisch jüngeren Ebenen im Norden.

Tektonische Prozesse haben zum Entstehen dieser Graben geführt. Nach der tektonischen Aktivität formten andere Prozesse die Landschaft um. Durch Erosion wurde die Oberfläche geglättet und gab so ehemals kantigen Ecken ein rundes Erscheinen. Dieses Terrain wird auch als „fretted terrain“ (angefressenes Terrain) bezeichnet und ist charakteristisch für den Übergang zwischen dem Hochland und der Ebene.

Die Täler und Gräben sind zwischen 5 und 10 Kilometer breit und bis zu 1500 Meter tief. Entlang der Grabenflanken liegt der Felsuntergrund offen, dies könnte auf eine zähflüssige Bewegung von Material, möglichweise in Verbindung mit Eis, hindeuten.

Die Stereo und Farbfähigkeiten und die hohe Reichweite der Auflösung von ausgedehnten Gebieten, die durch die HRSC Camera geliefert wird, erlaubt verbesserte Studien der komplexen geologischen Evolution des Roten Planeten und liefert den Wissenschaftlern ein besseres Verständnis vom Mars.

Quelle: ESA

Comments (0 posted):

Post your comment comment

Please enter the code you see in the image:

  • email Email to a friend
  • print Print version
  • Plain text Plain text
Tags
No tags for this article
Rate this article
0