Poll: Weltraumtourismus
Für welchen Betrag würdest du ins All fliegen?
Home | News | Hubble macht einen Schnappschuss vom Roten Fleck jr.

Hubble macht einen Schnappschuss vom Roten Fleck jr.

Font size: Decrease font Enlarge font

Das Weltraumteleskop Hubble ermöglicht Wissenschaftlern den bisher besten Blick auf den kleinen Roten Fleck, dem zweiten großen Wirbelsturm auf dem Planeten Jupiter.

Dieser ist etwa halb so groß wie der bekannte Große Rote Fleck, aber immer noch größer als unser Planet, und könnte nach Meinung der Forscher auf eine bedeutende Klimaänderung in Jupiters Atmosphäre hindeuten.

Von einigen Astronomen als ‚Red Spot jr.’ bezeichnet, wurde dieser in den vergangenen Monaten sowohl von Amateur und als auch professionellen Astronomen beobachtet. Doch Hubble liefet eine Bildqualität, die vergleichbar mit der der beiden Voyager Sonden ist, die Anfang der 1980er Jahre am Planeten Jupiter vorbeigeflogen sind und das wohl gemerkt aus dem Erdorbit.

Bevor das kleine Sturmgebiet merkwürdigerweise die gleiche Farbe wie der Große Rote Fleck (GRF) annahm, war es als White Oval BA bekannt. Es formte sich dabei aus drei weißen ovalförmigen Sturmgebieten zwischen 1998 - 2000. Dabei weist zumindest eines dieser weißen ovalförmigen Sturmgebiete eine 90-jährige Geschichte auf, wohingegen der Große Rote Fleck schon 400 Jahre beobachtet werden kann.

Wenn man im nahen Infrarotbereich (mit einer Wellenlänge von 892 Nanometer) einen Blick auf Jupiter wirft, sticht der kleinere Rote Fleck dabei markanter hervor als der GRF, dies deutet darauf hin, das dieser in höher gelegenen Atmosphärenschichten beheimatet ist als sein großer Bruder. Einige Astronomen vertreten dabei die Auffassung, das die rötliche Farbe dabei durch eine Wechselwirkung zwischen tiefer gelegenem Material und dem UV Licht der Sonne entsteht.

Außerdem glauben Forscher, dass die neuen Bilder vom Jupiter Beweise für einen globalen Klimawechsel zeigen, bei dem sich abhängig von der Höhenlage die Temperaturen um 10 Grad Fahrenheit ändern.

Die beiden Bilder wurden am 8. und 16. April diesen Jahres mit der Advanced Camera for Surveys (einmal mit bester Auflösung, einmal als Weitwinkelaufnahme) aufgenommen.

Quelle: Hubble Site

Comments (0 posted):

Post your comment comment

Please enter the code you see in the image:

  • email Email to a friend
  • print Print version
  • Plain text Plain text
Tags
No tags for this article
Rate this article
0