Poll: Weltraumtourismus
Für welchen Betrag würdest du ins All fliegen?
Home | News | Ein NASA Raumschiff wird Wasser auf dem Mond suchen

Ein NASA Raumschiff wird Wasser auf dem Mond suchen

Font size: Decrease font Enlarge font

Die NASA hat heute angekündigt, dass ein kleines Raumschiff, welches von einem Team am NASA Ames entwickelt werden soll, zum Mond geschickt wird um nach wertvollem Wassereis, am Südpol des Mondes Ausschau zu halten.

Der Name der Mission ist LCROSS, kurz für Lunar Crater Observation and Sensing Satellite. LCROSS ist eine sekundäre Ladung: Er wird an Bord der Rakete zum Mond reisen, die auch den Lunar Reconnaissance Orbiter (LRO) Satellit transportiert und die im Oktober 2008 vom Kennedy Space Center aus starten soll. 

"Die LCROSS Mission gibt der NASA eine hervorragende Möglichkeit die Frage nach Wassereis auf dem Mond zu beantworten," sagt Daniel Andrews vom NASA Ames, dessen Team LCROSS vorgeschlagen hat. "Wir denken, eine sehr kreative und innovative Mission zusammengestellt zu haben."

LCROSS wird nach Wasser jagen, indem es auf dem Mond aufschlägt - zweimal - und so Wolken aufwirft, die vielleicht Spuren von H2O enthalten. Das funktioniert wie folgt:

Nach dem Start wird das LCROSS Raumschiff unabhängig vom Lunar Reconnaissance Orbiter in der Nähe des Mondes ankommen. Auf dem Weg zum Mond werden die zwei Hauptteile des LCROSS Raumschiffs, das Shepherding Spacecraft (S-S/C) und das Earth Departure Upper Stage (EDUS), verbunden bleiben. Wenn das Paar sich dem Südpol des Mondes nähert, trennt sich der obere Teil ab und schlägt in einen Krater im Gebiet des Südpols auf.  Eine Wolke des Einschlags wird sich durch den Aufschlag entwickeln, während das Shepherding Spacecraft in Richtung Mond fliegt. Das Shepherding Spacecraft wird durch die Wolke fliegen und mit Hilfe seiner Instrumente nach Spuren von Wasser und anderen Komponenten suchen. Zusätzlich werden Instrumente im Weltraum und auf der Erde die 1000 Tonnen große Wolke untersuchen.

"Diese Art von Nutzlast ist nichts Neues für die NASA," sagt der stellvertretende Leiter des Exploration Systems Mission Directorate, Scott Horowitz, der die Auswahl entschieden hat. "Wir nutzen die Möglichkeiten der Startrakete zusätzlich riskante / hochprofitable wissenschaftliche Instrumente zu transportieren, um die Ziele der Weltraumforschung zu erreichen." 

Lunar Reconnaissance Orbiter und LCROSS sind die ersten von vielen Robotermissionen, welche die NASA zwischen 2008 und 2016 durchführen wird um die Mondoberfläche zu untersuchen und zu kartografieren, und so die Rückkehr von Astronauten zum Mond vorzubereiten. Diese ersten Missionen sollen dabei helfen Landestellen zu bestimmen und ob Ressourcen, wie Sauerstoff, Wasserstoff und Metalle zur Verfügung stehen, um diese für die langfristigen Forschungsaufgaben der NASA nutzen zu können.

Mehr über den Lunar Reconnaissance Orbiter und LCROSS finden Sie auf der Vision for Space Exploration Homepage.

Quelle: Science@NASA

Comments (0 posted):

Post your comment comment

Please enter the code you see in the image:

  • email Email to a friend
  • print Print version
  • Plain text Plain text
Tags
No tags for this article
Rate this article
0