Poll: Weltraumtourismus
Für welchen Betrag würdest du ins All fliegen?
Home | News | Hubble bestätigt neue Plutomonde

Hubble bestätigt neue Plutomonde

Font size: Decrease font Enlarge font

Das Hubble Weltraumteleskop bestätigte die beiden neuen Monde des letzten Planeten im Sonnesystems, die erst im Mai 2005 entdeckt wurden.

Des weiteren erkannten die Astronomen, das die Entwicklungsgeschichte des Kuiper Gürtel, einem Schwarm eisiger Körper jenseits der Umlaufbahn des Planeten Neptun, komplexer und dynamischer war als zunächst gedacht.

Pluto liegt während seines 248-jährigen Umlaufs um Sonne die meiste Zeit innerhalb des Kuiper Gürtels und liegt durchschnittlich etwa 5,9 Milliarden Kilometer von der Sonne entfernt.

Die neuen Monde liegen dabei in der selben Ebene wie der wesentlich größere und 1978 entdeckte Mond Charon. Dies könnte darauf hinweisen, dass die Monde nicht eingefangen wurden, sondern auf die gleiche Art und Weise wie Charon entstanden sind, durch die Kollision von zwei plutogroßen Objekten vor etwa 4 Milliarden Jahren. Auf ähnliche weise entstand auch das Erde- Mond System, nur das hier die Erde von einem etwa marsgroßen Objekt getroffen wurde.

Das Astronomenteam benutzte Hubble's Advanced Camera for Surveys (ACS) und bestätigte, das die beiden vorläufig als S/2005 P 1 und S/2005 P 2 bezeichneten Monde etwa 64.000 und 48.000 Kilometer entfernt liegen.

Weitere Beobachtungen der neuen Monde sind für den 2. März mit dem Hubble Weltraumteleskop geplant.

Quelle: Hubble Site

Comments (0 posted):

Post your comment comment

Please enter the code you see in the image:

  • email Email to a friend
  • print Print version
  • Plain text Plain text
Tags
No tags for this article
Rate this article
0