Poll: Weltraumtourismus
Für welchen Betrag würdest du ins All fliegen?
Home | News | Messier 12: Halo der Milchstraße hat mehr als 1 Million Sterne gestohlen

Messier 12: Halo der Milchstraße hat mehr als 1 Million Sterne gestohlen

Font size: Decrease font Enlarge font

Basierend auf Beobachtungen mit dem europäischen Very Large Telescope, berichtet ein Team italienischer Astronomen, das der Sternenhaufen Messier 12 fast eine 1 Million leichtgewichtiger Sterne an das Zentrum unserer Galaxis verloren haben muss.

„In unser solaren Nachbarschaft und in den meisten Sternhaufen, sind die leichtgewichtigsten Sterne in der Überzahl und das bei weitem“ so Guido De Marchi von der ESA. „Unsere Beobachtungen mit dem VLT der ESO zeigen jedoch, dass dies nicht für Messier 12 gilt.“

Das Team maß die Helligkeit und Farbe von mehr als 16.000 Sternen innerhalb des globalen Clusters mit dem FORS1 multi-mode instrument das zum VLT am Cerro Paranal in Chile gehört.

Messier 12 liegt 23.000 Lichtjahre entfernt und gehört zur Sternkonstellation Ophiuchus. Die Bezeichnung Messier 12 erhielt der Sternhaufen, da er als zwölftes Objekt in den Katalog des französischen Astronom Charles Messier aufgenommen wurde. Außerdem ist das Objekt als NGC 6218 bekannt und enthält heutzutage mehr als 200.000 Sterne, wovon die meisten zwischen 20-80% der Masse unserer Sonne besitzen.

"Es ist eindeutig, das Messier 12 wie auch immer seine leichtgewichtigen Sterne verloren hat" sagt De Marchi. "Für jeden sonnenähnlichen Stern würden wir etwa 4-mal mehr Sterne mit der Hälfte der Masse erwarten."

Cluster wie dieser bewegen sich auf ausgedehnten elliptischen Orbits um die Milchstraße und kommen dabei periodisch sehr dicht besiedelten Regionen der Milchstraße nahe, insbesondere dem galaktischen Halo, dem gewölbten Zentrum unserer Galaxis. Und so ist es wahrscheinlich, das die kleineren und leichteren Sterne aufgrund der gigantischen Gravitationskraft des Zentrums aus dem Sternhaufen herausgelöst wurden.

"Wir bestimmten das Messier 12 viermal so viele Sterne verloren hat, wie er heute noch besitzt" sagt Francesco Paresce. "Dies bedeutet, das etwa 1 Millionen Sterne in das Zentrum der Milchstraße gewandert sein müssen."

Und dabei ist Messier 12 mit seinen 4,5 Milliarden Jahren noch relativ jung, in vergleich zu der erwarteten Lebenserwartung von mehr als 20 Milliarden Jahren.

Quelle: ESO

Comments (0 posted):

Post your comment comment

Please enter the code you see in the image:

  • email Email to a friend
  • print Print version
  • Plain text Plain text
Tags
No tags for this article
Rate this article
0