Poll: Weltraumtourismus
Für welchen Betrag würdest du ins All fliegen?
Home | News | Uranus: Neuer Mond und Ringe entdeckt

Uranus: Neuer Mond und Ringe entdeckt

Font size: Decrease font Enlarge font

Ein zusammengesetztes Bild, aufgenommen bei mehreren Beobachtungen mit dem Hubble Weltraumteleskop, enthüllt ein paar neu entdeckter Ringe, die den Gasgiganten Uranus umgeben.

Zum Vergleich, das linke zusammengesetzte Bild wurde mit Hubble im Jahr 2003 aufgenommen, während das rechte Bild aus diesem Jahr stammt und die neuen staubigen und nur sehr schwach erkennbaren Ringe zeigt. Des weiteren ist eine längere Belichtungszeit von Nöten. Bei den Flecken im Hintergrund handelt es sich um ein Bildrauschen.

Im äußersten Ring (R/2003 U 1) befindet sich ein bisher unbekannter Satellit, erkennbar als heller Streifen (aufgrund der Belichtungszeit), der die vorläufige Bezeichnung Mab trägt.

Der neu entdeckte äußere Ring besitzt einen doppelt so großen Radius wie das bisherige Ringsystem. Außerdem liegt annäherungsweise auf dem halben Weg zwischen dem äußersten und innersten Ring ein zweiter, neuentdeckter Ring.

Der Planet Uranus nährt sich momentan der Tagundnachtgleiche im Frühling, wenn die Sonne direkt auf den Äquator des Planeten scheint. Außerdem werden die Wolkenbänder und Stürme in der Atmosphäre ausgeprägter, wie auch auf dem weißen Fleck auf dem neuen Bild erkennbar. Aufgenommen wurden die Bilder mit der Advanced Camera for Surveys des Hubble Weltraumteleskops.

Quelle: Hubble Site

Comments (0 posted):

Post your comment comment

Please enter the code you see in the image:

  • email Email to a friend
  • print Print version
  • Plain text Plain text
Tags
No tags for this article
Rate this article
0