Poll: Weltraumtourismus
Für welchen Betrag würdest du ins All fliegen?
Home | News | SSETI Express: Mission wahrscheinlich gescheitert

SSETI Express: Mission wahrscheinlich gescheitert

Font size: Decrease font Enlarge font

Seit Freitagmorgen hat die Bodenstation in Aalborg keinen Kontakt mehr zum SSETI Express Satelliten. Die Mission stand im Fokus der Öffentlichkeit, da sich Universitäten aus ganz Europa mit ihren Studenten am Projekt beteiligten.

Eine Analyse des Problems vom Wochenende brachte ans Licht, das wahrscheinlich ein Fehler in der Energieversorgung dafür verantwortlich ist. So sollen sich die Batterien nicht aufladen können und der Satellit hat sich deshalb abgeschaltet.

Doch noch sind nicht alle Hoffnungen verloren, so gibt es eine kleine Chance die Mission zu retten.

„Natürlich ist das SSETI Team enttäuscht das wir den Kontakt verloren haben, dennoch ist die Mission sowohl vom ausbilderischen als auch vom technischen Standpunkt ein Erfolg“ so der Project Manager Neil Melville. „Das Hauptziel der Mission war es Studenten in allen Bereichen einer Weltraumission zu integrieren.“

Die anderen Satelliten (CubeSats Xi-V und UWE-1) die zusammen mit SSETI Express in den Orbit befördert funktionieren reibungslos. Und auch der Zustand von NCube-2 wurde bestätigt.

Zunächst sah es so aus als ob die Mission nach Plan verlaufen würde, da sowohl die Bodenstation, als auch zahlreiche Funkamateure Signale vom Satelliten empfangen konnten.

Gegenwärtig arbeitet das Team an Problemlösungen um die Mission doch noch zu retten.

Quelle: ESA / SSETI Express

Comments (0 posted):

Post your comment comment

Please enter the code you see in the image:

  • email Email to a friend
  • print Print version
  • Plain text Plain text
Tags
No tags for this article
Rate this article
0