Poll: Weltraumtourismus
Für welchen Betrag würdest du ins All fliegen?
Home | News | Hubble zeichnet einen Ausbruch auf dem Kometen Tempel 1 auf

Hubble zeichnet einen Ausbruch auf dem Kometen Tempel 1 auf

Font size: Decrease font Enlarge font

Das Hubble Weltraumteleskop hat einen Jet ausströmender Staubpartikel des eisigen Kometen 9P/Tempel 1 aufgezeichnet, dem Ziel der Deep Impact Mission.

Die Bilder sind eine Erinnerung daran, dass auch Kometen ein dynamisches und unbeständiges Wesen haben. Die Astronomen hoffen auch beim Einschlag des Impactors der Deep Impact Sonde, ein ähnliches „Feuerwerk“ von Kometenmaterial sehen zu können.

Die Beobachtungen zeigen, das Hubble’s „scharfe Augen“ in der Lage sind auch solche Details zu erspähen. Das in einer Umlaufbahn um die Erde kreisende Teleskop war zum Zeitpunkt des Ausbruchs etwa 120 Millionen Kilometer vom Kometen entfernt, als die Advanced Camera for Surveys die Bilder aufnahm.

Die beiden Bilder wurden innerhalb von 7 h am 14. Juni aufgenommen und das linke Bild zeigt den Kometen vor dem Ausbruch. Der helle Punkt ist reflektiertes Licht vom Kern des Kometen, welcher auf diesem Bild Ähnlichkeit mit einem Stern hat, dies kommt daher, dass der Komet selbst für die die Auflösung des Hubble zu klein ist. Der Kern ist ein kartoffelförmiges Objekt mit einem Durchmesser von 14 Kilometern und einer Länge von 4 Kilometern.

Das Bild auf der rechten Seite zeigt einen Jet mit einer Ausdehnung von 2200 Kilometern, der in Richtung Sonne zeigt. Diese Art von Ausbrüchen ereignen sich häufig auf Kometen in Sonnennähe, doch ist es schwer ein solches Ereignis aufzunehmen, da die Astronomen nie wissen, wann sich einer ereignet.

Die Ursache für diese Jets sind angestaute Gase, die den Druck auf die Kometenoberfläche erhöhen, bis es zum Ausbruch kommt oder aber die intensive Sonneneinstrahlung bricht die dunkle Kruste auf.

Die Wissenschaftler hoffen das am 4.Juli durch den Einschlag des Impactors tiefere Schichten des Kometen aufgesprengt werden und man so einen Blick auf ursprüngliche Materie des Sonnensystems werfen kann.

Quelle: Hubble Site

Comments (0 posted):

Post your comment comment

Please enter the code you see in the image:

  • email Email to a friend
  • print Print version
  • Plain text Plain text
Tags
No tags for this article
Rate this article
0