Poll: Weltraumtourismus
Für welchen Betrag würdest du ins All fliegen?
Home | News | Mars Odyssey: Olivinreicher Felsuntergrund auf dem Mars

Mars Odyssey: Olivinreicher Felsuntergrund auf dem Mars

Font size: Decrease font Enlarge font

Durch hochauflösende räumliche Infrarotbilder der Mars Odyssey Sonde haben die beiden Wissenschaftler Victoria Hamilton von der University of Hawaii at Manoa und Philip Christensen von der Arizona State University entdeckt, das eine Region an der Marsoberfläche 4-mal mehr Olivin enthält als erwartet.

Die betreffende Region mit der Bezeichnung "Nili Fossae" hat eine größe von 380 Kilometern und liegt in der Nähe von Syrtis Major, einem der größten Vulkane auf dem Mars. Diese Region ist für die Wissenschaftler besonders interessant, da es sich um eine ältere Region handelt, in der bedeutende Mengen an Olivin entdeckt wurden, einem Mineral, das in Verbindung mit Wasser schnell Witterungsbeständig wird.

Basierend auf der Infrarotsignatur der Region hat bereits die Mars Global Surveyor Sonde mit dem Thermal Emission Spectrometer größere Mengen des Minerals (violett - blau) hier entdeckt. Das Infrarotspektrum eines Felsens sind wie Fingerabdrücke und durch die neuen hochauflösenden räumlichen Daten haben die Wissenschaftler einen besseren Überblick über die Region.  

„Durch die verschiedenen Typen von hochauflösenden Informationen (optisch, spektral und Temperatur Daten) waren wir in der Lage sowohl die geologischen und geochemischen Eigenschaften zu sehen, die uns die größeren Mengen an Olivin zeigen“ so Hamilton. „Wir haben jetzt eine bessere Sicht auf die detaillierte Geologie dieser antiken Region.“   

„Wie viel flüssiges Wasser auf der Marsoberfläche in der Vergangenheit vorhanden war und für wie lange sind in der heutigen Planetaren Wissenschaft wichtige Fragen“ sagt Hamilton.

Quelle: Soest Press Release

Comments (0 posted):

Post your comment comment

Please enter the code you see in the image:

  • email Email to a friend
  • print Print version
  • Plain text Plain text
Tags
No tags for this article
Rate this article
0