Poll: Weltraumtourismus
Für welchen Betrag würdest du ins All fliegen?
Home | News | Letzte Hardware für das europäische ATV an der ISS installiert

Letzte Hardware für das europäische ATV an der ISS installiert

Font size: Decrease font Enlarge font

Die letzte ausstehende Hardware für die Ankunft des in Europa gebauten Automated Transfer Vehicle (ATV) wurde an der Außenhaut der Internationalen Raumstation während einer 4,5-stündigen EVA (Extra Vehicular Activity) angebracht.

Die beiden Expedition 10 Crewmitglieder, der Amerikaner Leroy Chiao und der russische Kosmonaut Salizhan Sharipov, installierten die letzten drei der insgesamt sechs S-band low gain Antennen. Diese Antennen werden für die Datenübertragung zwischen dem europäischen Versorgungsschiff Automated Transfer Vehicle (ATV) und dem russischen Zvezda Modul benötigt. An Bord gebracht wurden die Antennen mit dem russischen Progress M52 Frachter, der die Station am 2. März 2005 erreichte.

Zusammen mit den von der Expedition 9 Crew angebrachten Antennen im September 2004, gehören sie zu dem europäischen Proximity Communication Equipment (PCE) für das ATV, welches für das automatische Andocken unerlässlich ist. Des weiteren werden so auch die Telemetriedaten übertragen und, falls erforderlich, manuelle Korrekturen durchgeführt.  

Nach der Installation der Antennen setzte der russische Kosmonaut einen kleinen 5 kg schweren Satelliten aus. Dieser Nanosatellit soll verschiedene Techniken und neu entwickelte Sensoren testen und zum Beispiel die Außenhaut der ISS auf Schäden untersuchen.  

Außerdem installierten die beiden Crewmitglieder am Zvezda Modul die ASN-M Antenne, für das Global Positioning System (GPS), das ebenfalls für das ATV benötigt wird und inspizierten und fotografierten den European Laser Reflector, der bei einer früheren EVA installiert wurde.   

Anschließend kehrten die Crewmitglieder durch das russische PIRS Modul das zum andocken und als Luftschleuse dient zur Station zurück. Insgesamt dauert die Außenmission 4,5 Stunden.

Die ersten Tests der elektrischen Systeme für das ATV an Bord der Station sollen am 6. April durchgeführt werden. Wohingegen die Expedition 11 Crew weiteres Equipment im Zvezda Modul installieren soll, bevor das erste ATV, benannt nach dem französischen Schriftsteller Jules Verne, 2006 an die ISS andocken wird.  

Quelle: ESA

Comments (0 posted):

Post your comment comment

Please enter the code you see in the image:

  • email Email to a friend
  • print Print version
  • Plain text Plain text
Tags
No tags for this article
Rate this article
0