Poll: Weltraumtourismus
Für welchen Betrag würdest du ins All fliegen?
Home | News | Das Mysterium der Giant Galactic Blobs

Das Mysterium der Giant Galactic Blobs

Font size: Decrease font Enlarge font

Astronomen haben zahlreiche technische Möglichkeit und verschiedene Systeme um das Universum zu beschreiben, aber ein mysteriöser Typ von Objekten konnte bislang nicht nähr klassifiziert werden. Es handelt sich dabei um die so genannten blobs.

Diese blobs sind riesige Wolken intensiv glühenden Materials, die sich weit entfernt entwickeln. Durch das Spitzer Weltraumteleskop und seinem leistungsstarken Infrarotblick konnten Astronomen einen flüchtigen Blick auf die Galaxien werfen, die sich innerhalb dieser blobs befinden. Ihre Beobachtungen enthüllen monströs helle Galaxien und bestätigen, dass sich innerhalb dieser blobs nicht eine, sondern multiple Galaxien befinden, die miteinander verschmelzen.

"Wir wissen bislang nicht, wie sich die extrem hellen mysteriösen blobs selbst mit Treibstoff versorgen", so Dr. Harry Teplitz, California Institute of Technology, Pasadena. "Es ist wie mit entfernten Rauchzeichen, wo man jetzt entdeckt hat, dass es sich um einen Waldbrand handelt."

Diese neuen Ergebnisse liefern uns ein besseres Verständnis, wie sich Galaxien, inklusive unserer eigenen Galaxie, geformt haben.

Die so genannten blobs wurden zum ersten Mal vor 5 Jahren von einem optischen Teleskop entdeckt. Sie befinden sich Milliarden von Lichtjahren entfernt in antiken galaktischen Strukturen, wo tausende von jungen Galaxien sich dicht gebündelt befinden. Diese großen, verschwommenen galaktischen Halos bestehen aus heißem Wasserstoffgas und sind 10-mal so groß wie die Galaxie, die sie umfassen. Astronomen können die die glühenden blobs sehen, verstehen aber bislang nicht, welche Energie sie zum Leuchten bringt.

Spitzer ist sensibel genug, die staubigen Galaxien innerhalb der blobs zu untersuchen. Dabei beobachten die Astronomen, wie drei Galaxien damit angefangen haben, miteinander zu verschmelzen, was ein ungewöhnliches kosmisches Ereignis ist. Die neuen Entdeckungen bestätigen frühere Daten des Hubble Weltraumteleskops, das ein ähnliches Ereignis beobachtet hat.

Die Daten von Spitzer enthüllen, dass diese Galaxien zu den Hellsten im Universum gehören und eine vergleichbare Energiemenge wie Trilliarden von Sonnen ausstrahlen.

"Wir sind noch weit davon entfernt, das Mysterium um die Blobs zu lösen. "Blobs sind nicht nur bizarre Gaswolken, es sind auch die hellsten und gewalttätigsten Galaxien im bekannten Universum" so Teplitz.

Quelle: JPL

Comments (0 posted):

Post your comment comment

Please enter the code you see in the image:

  • email Email to a friend
  • print Print version
  • Plain text Plain text
Tags
No tags for this article
Rate this article
0