Poll: Weltraumtourismus
Für welchen Betrag würdest du ins All fliegen?
Home | News | Der Stingray Nebel durch das Hubble gesehen

Der Stingray Nebel durch das Hubble gesehen

Font size: Decrease font Enlarge font

Dies ist der Stingray Nebel (Henize 1357), der jüngste bekannte planetarische Nebel, gesehen durch das Hubble Space Telescope der NASA/ESA. Vor 25 Jahren war das Gas, welches den sterbenden Stern im Zentrum einhüllt, nicht heiß genug um zu leuchten.

Das Bild zeigt einen seltenen Augenblick vom Ende des Sternenlebens. Eine Hülle aus Gas bewegt sich von dem sterbenden Stern fort, und fängt dann an zu leuchten wie eine Neonröhre. Bilder wie dieses, von planetarischen Nebeln während ihrer Entstehungsjahre, können zu neuen Erkenntnissen über die letzten Momente von gewöhnlichen Sternen, wie unserer Sonne, führen.

Ein planetarischer Nebel entsteht, nachdem ein Stern von geringer Masse, im Alter zu einem "Roten Riesen" anwächst und einen Teil des Materials aus seiner äußeren Hülle wegschleudert. Während sich der Nebel ausdehnt, wird der verbliebene Kern des Sterns heißer und heißer und bringt das Gas so zum Leuchten. Ein schneller Sturm - nach außen getrieben vom heißen, zentralen Stern - komprimiert das Gas und drückt die Gasblase nach außen.

Der Stingray Nebel ist relativ gesehen ein Neugeborener, weil sein zentraler Stern nur innerhalb der letzten 25 Jahre schnell genug heiß wurde, um den Nebel zum Leuchten zu bringen. Während Sterne normalerweise Millionen von Jahren existieren, vollzieht sich die Umwandlung zu einem sichtbaren, planetarischen Nebel innerhalb von ca. 100 Jahren - nur ein Augenblick, verglichen mit der Lebensdauer eines Sterns - was der Grund dafür ist, dass noch niemlas jüngere planetarische Nebel identifiziert wurden.

Benannt nach seiner Form, die der eines "Stingray Fishs" ähnelt, ist der Nebel nur ein Zehntel so groß, wie die meisten anderen planetarischen Nebel und befindet sich 18.000 Lichtjahre entfernt in Richtung der südlichen Konstellation Ara (the Altar). Wegen seiner geringen Größe waren vor der Beobachtung durch das Hubble, im Jahr 1993, keine Details des Stingray Nebels bekannt. Diese Bilder waren die Ersten, die die Struktur des Nebels aufzeigten. Dieses Bild wurde 1997 aufgenommen.

Quelle: ESA

Comments (0 posted):

Post your comment comment

Please enter the code you see in the image:

  • email Email to a friend
  • print Print version
  • Plain text Plain text
Tags
No tags for this article
Rate this article
0