Poll: Weltraumtourismus
Für welchen Betrag würdest du ins All fliegen?
Home | News | Der "Fünfling" Cluster

Der "Fünfling" Cluster

Font size: Decrease font Enlarge font

Ein neues Bild des Chandra Röntgenstrahlen Observatoriums zeigt zum ersten Mal Röntgenstrahlen vom „Fünfling“ Cluster, einem extrem dichten Sternenhaufen in der Nähe des Galaktischen Zentrums.

Es ist deshalb so schwierig Bilder von diesen Sternhaufen zu bekommen, da kosmischer Staub das sichtbare Licht blockiert und dieser Sternencluster erst 1990 mit einem Infrarotteleskop entdeckt wurde. Seine Bezeichnung verdankt er den fünf hellsten Sternen im Infrarotbereich, wobei er aber tatsächlich aus hunderten von Sternen besteht. Viele davon sind extrem massereich und verlieren rapide an Gas von der Oberfläche, aus dem sich dann stellare Winde bilden.

Die hellen punktähnlichen Konzentrationen von 50 Million Grad heißem Gas in dem Bild von Chandra sind das Ergebnis von Kollisionen zwischen den extrem schnellen stellaren Winden und massereichen Sternen, die dicht aneinander liegen. Diese Kollisionen mit den stellaren Wolken erklären auch die diffusen Röntgenstrahlen zwischen den Sternen des "Fünfling" Sternenhaufens. Die Entdeckung von Radiowellen von heißem Gas in dieser Region liefert weitere Beweise für das Energiereiche erwärmen durch die stellaren Winde.

Quelle: Chandra X-Ray Observatory Center

Comments (0 posted):

Post your comment comment

Please enter the code you see in the image:

  • email Email to a friend
  • print Print version
  • Plain text Plain text
Tags
No tags for this article
Rate this article
0