Poll: Weltraumtourismus
Für welchen Betrag würdest du ins All fliegen?
Home | News | Genesis auf der letzten Runde in Richtung Heimat

Genesis auf der letzten Runde in Richtung Heimat

Font size: Decrease font Enlarge font

Die NASA Sonde Genesis passierte am Samstag die Erde in einer Schleife um für eine letzte Runde Schwung zu holen bevor die Sonde am 8. September endgültig zurückkehrt.

Die Genesis Mission wurde im August 2001 mit dem Ziel gestartet, Partikel des Solarwindes einzusammeln. Diese Partikel wurde mit ultrareinen Waffeln aus Gold, Saphir, Silizium und Diamant eingefangen und werden nun zu weiteren Untersuchungen zur Erde zurückgebracht. Die Wissenschaftler erhoffen sich dadurch neue Erkenntnisse über den Aufbau unserer Sonne und die Entstehung unseres Sonnensystems.

"Genesis war lange da draußen um Proben zu sammeln" sagt Genesis Project Manager Don Sweetnam of NASA's Jet Propulsion Laboratory. "Am Samstag haben wir die Erde jenseits des Mondorbits passiert, bevor wir uns am 6. September der Erde nähren und die ersten Proben aus dem Weltall seit Apollo 17 zur Erde bringen."

Der vorbei Flug an der Erde ereignete sich am 1. Mai in 386.000 Kilometer Entfernung, jenseits des Mondorbits. Dabei hatte die Sonde eine Geschwindigkeit relativ zur Erde von 1,26 Kilometer pro Sekunde.

Am 8. September 2004 soll dann eine kleine Wiedereintrittskapsel mit den Proben an Bord in die Atmosphäre eintreten und in einem Testgebiet in Utah landen.

Quelle: JPL

Comments (0 posted):

Post your comment comment

Please enter the code you see in the image:

  • email Email to a friend
  • print Print version
  • Plain text Plain text
Tags
No tags for this article
Rate this article
0