Poll: Weltraumtourismus
Für welchen Betrag würdest du ins All fliegen?
Home | News | Neuer Planetoid im Kuiper Gürtel entdeckt

Neuer Planetoid im Kuiper Gürtel entdeckt

Font size: Decrease font Enlarge font

Wissenschaftler vom California Institute of Technology (Caltech) und der Yale University haben im äußeren Bereich unseres Sonnensystems einen neuen Planetoiden entdeckt.

Der neue Planetoid mit der Bezeichnung 2004 DW ist größer als der im Oktober 2002 entdeckte Planetoid Quaoar und der bislang größte Körper in dieser Region. Von der Erde ist 2004 DW etwa 7,04 Milliarden Kilometer entfernt.

Entdeckt wurde der neue Planetoid mit dem 48-inch Samuel Oschin Telescope am Palomar Observatory. Aber anders als Ouaoar konnte 2004 DW bislang nicht abgelichtet werden und auch sein Orbit ist nicht eindeutig bestimmt, weshalb eine offizielle Namensgebung bislang nicht möglich ist.

"Bis jetzt haben wir nur einen Ein-Tag Orbit" sagt Mike Brown und erklärt, dass die Daten bislang nur einen winzigen Einblick in den 300 Jahre dauernden Umlauf um die Sonne geben. "Mit dem was wir wissen, können wir lediglich die Entfernung zu den anderen Planeten und die Neigung zur Ekliptik bestimmen."

Die Neigung die gemessen wurde ist mit über 20 Grad erstaunlich groß, zum Vergleich, Pluto besitzt eine Bahnneigung von 17 Grad und dies ist schon in Bezug auf die anderen Planeten sehr ungewöhnlich.

Die Größe von 2004 DW ist bisher nicht sicher. Brown schätzt den Durchmesser auf ungefähr 1.400 Kilometer, basiert auf den Daten von Quaoar, da beide Objekte das gleiche Rückstrahlvermögen besitzen. Genauere Daten erhoffen sich die Wissenschaftler durch Messungen mit dem Hubble oder dem Spitzer Weltraumteleskop.

Quelle: Caltech

Comments (0 posted):

Post your comment comment

Please enter the code you see in the image:

  • email Email to a friend
  • print Print version
  • Plain text Plain text
Tags
No tags for this article
Rate this article
0