Poll: Weltraumtourismus
Für welchen Betrag würdest du ins All fliegen?
Home | News | Sonneneruptionen werden von SOHO aufgezeichnet

Sonneneruptionen werden von SOHO aufgezeichnet

Font size: Decrease font Enlarge font

Die 3. größte Sonneneruption in der dokumentierten Geschichte ist ein beeindruckender Ausbruch der Kategorie X17.2. Dabei wurde der 2. größte Röntgenstrahlenausbruch der Sonne, seit der Beobachtung durch das Gemeinschaftsprojekt der NASA/ESA SOHO, aufgezeichnet.

Die Explosion die am 28. Oktober 2003 auf der Sonne stattgefunden hat, schleuderte eine coronal mass ejection (CME) direkt in Richtung Erde. Dies könnte neben einem fantastischen Feuerwerk der Nordlichter auch ernsthafte Probleme für Satelliten und die ISS bedeuten. Des weiteren wurden zur Sicherheit die Flüge innerhalb Deutschlands um 10 % von der deutschen Flugsicherung reduziert, da die Möglichkeit besteht, das das uns schützende Erdmagnetfeld durch die elektrisch geladenen Teilchen überflutet wird und auch niedrigere Atmosphärenschichten beeinflusst werden können.

Diese Hochenergie Partikel können elektronische Bauteile beeinflussen und freiliegende Komponenten, wie z.B. Sonnenpaneele, beschädigen.

Der CME und der dazugehörige flare sind größer als die Sonne selbst und gehören zu den beeindruckendsten Aufnahmen, die je mit der Sonde SOHO gemacht wurden. Das Material das mit dem CME freigesetzt wurde rast mit einer Geschwindigkeit von 7,5 Millionen km/h (2145 km/s) in Richtung Erde. Bei vergleichbaren Ereignissen dagegen lag die Geschwindigkeit lediglich bei 1,5 Millionen km/h, dies zeigt, welche ungeheuren Energien dahinter stecken.

Quelle: ESA / SOHO

Comments (0 posted):

Post your comment comment

Please enter the code you see in the image:

  • email Email to a friend
  • print Print version
  • Plain text Plain text
Tags
No tags for this article
Rate this article
0