Poll: Weltraumtourismus
Für welchen Betrag würdest du ins All fliegen?
Home | News | Neues Geheimnis um den Kuiper Gürtel

Neues Geheimnis um den Kuiper Gürtel

Font size: Decrease font Enlarge font

Seit dem Jahr 2001 hat man die Objekte im Kuiper Gürtel nähr untersucht und festgestellt, das es viel mehr sind als vermutet und das die Anzahl an Doppel Asteroiden außergewöhnlich hoch ist.

Die Region des Kuiper Gürtel in unserem Sonnensystem beginnt hinter der Umlaufbahn des Neptun und erstreckt sich bis weit hinter der Umlaufbahn des Pluto. Er wurde 1992 entdeckt und nach seinem Entdecker benannt. Der Kuiper Gürtel liefert wertvolle Hinweise auf die Entstehung der Planeten in unserem Sonnensystem, da die Objekte, die man hier findet, als Überbleibsel bei der Entstehung unseres Sonnensystems gelten.

Nun wurde bekannt, dass es ein neues Mysterium um die Objekte des Kuiper Gürtel gibt. Seit 2001 hat man die Objekte im Kuiper Gürtel nähr untersucht und festgestellt, das ihre Anzahl wesentlich höher liegt als vermutet. Insgesamt hat man über 500 Objekte gezählt. Besonders hoch ist dabei die Anzahl an Doppel-Asteroiden.

Nun lässt sich die Entstehung so vieler Doppel-Asteroiden mit der Standardtheorie nicht erklären, da hier die Energiebilanz nicht zu stimmen scheint. Zumal die meisten Begleiter eines Asteroiden genauso groß sind wie der Asteroid selbst und das schließt aus, dass diese Asteroidenpaare durch Kollisionen entstanden sind.

Nun könnte es so sein, dass die Oberfläche der Asteroiden eine sehr viel größere Reflexionsstärke aufweist und die Objekte sich gegenseitig reflektieren. Denn das könnte bedeuten das die Objekte wesentlich kleiner und leichter sind als bisher angenommen und so würde die Energiebilanz wieder stimmen.

Geklärt werden kann dieses Mysterium aber erst wenn nächstes Jahr das Space Infrared Telescope Facility (SIRTF) der NASA startet oder die Sonde New Horizons den Pluto und den Kuiper Gürtel nähr untersucht.

Quelle: Space Daily

Comments (0 posted):

Post your comment comment

Please enter the code you see in the image:

  • email Email to a friend
  • print Print version
  • Plain text Plain text
Tags
No tags for this article
Rate this article
0