Poll: Weltraumtourismus
Für welchen Betrag würdest du ins All fliegen?
Home | News | NASA genehmigt neue Röntgenstrahlenmission

NASA genehmigt neue Röntgenstrahlenmission

Font size: Decrease font Enlarge font
image Das NuSTAR Teleskop wird eine Länge von 10 m haben

Obwohl im Februar 2006 schon gestrichen, wurde nun bestätigt, dass das Nuclear Spectroscopic Telescope Array (NuSTAR) im August 2011 gestartet werden soll.

NuSTAR ist die erste Mission die ein auf die hochenergetische Röntgenstrahlung (6 - 79 keV) ausgelegtes Teleskop besitzt und somit einen wertvollen Beitrag bei der Erforschung energiereicher Phänomene wie Supernova Explosionen oder Schwarze Löcher leisten kann.

Bisher wurde dieser Teil des elektromagnetischen Spektrums eher nebensächlich behandelt und weder das Chandra Röntgenstrahlen Observatorium noch der europäische Röntgensatellit XMM-Newton haben in diesem Bereich gearbeitet.

NuSTAR gehört zum Small Explorer Mission Programm der NASA und wird vom California Institute of Technology (Caltech) geführt und hinsichtlich des Projekt Management vom JPL unterstützt. An der Mission beteiligt ist aber auch das Danish National Space Center (DNSC).

Gestartet werden soll das Teleskop mit einer Pegasus XL Rakete des privaten Anbieters Orbital Sciences Corporation und die Missionsdauer soll mindestens 2 Jahre betragen.

Quelle: NASA

Comments (0 posted):

Post your comment comment

Please enter the code you see in the image:

  • email Email to a friend
  • print Print version
  • Plain text Plain text
Tags
No tags for this article
Rate this article
0