Poll: Weltraumtourismus
Für welchen Betrag würdest du ins All fliegen?
Home | News | HAT-P-7: Kepler entdeckt die Atmosphäre eines Exoplaneten

HAT-P-7: Kepler entdeckt die Atmosphäre eines Exoplaneten

Font size: Decrease font Enlarge font
image Künstlerische Darstellung eines "hot Jupiter"

Der vor kurzem gestartete Planetenjäger der NASA hat bei einem bekannten Gas Giganten die Atmosphäre entschlüsselt und damit seine außergewöhnlichen Fähigkeiten demonstriert.

"Bei NASA's erster Exoplanetenmission, ist mit Kepler ein dramatischer Einstieg in die Planetenjagdszene gelungen" sagt Jon Morse von der NASA. "Das Aufspüren der Atmosphäre dieses Planeten in den Daten der ersten 10 Tage ist nur ein Vorgeschmack auf das, was noch kommt. Die Planetenjagd ist eröffnet."

Kepler wurde am 6. März 2009 gestartet und wird für mindestens 3,5 Jahre, nach kleineren, erdähnlichen Planeten suchen und dabei vor allem nach Planeten in der lebensfreundlichen Zone Ausschau halten, wo die Temperaturen flüssiges Wasser erlauben.

Dabei achtet Kepler auf winzige Helligkeitsschwankungen eines Sterns, die durch einen Planetentransit (dem Vorbeiziehen eines Planeten an der Vorderseite des Sterns) verursacht werden. Aber erst wenn diese Änderungen im Lichtspektrum periodisch auftaucht, und immer um den exakt selben Wert variiert, können sich die Astronomen sicher sein einen Exoplaneten aufgespürt zu haben.

"Als die Lichtkurven von Zehntausenden von Sternen dem Kepler Wissenschaftler Team gezeigt wurde, war jeder ehrfürchtig, niemand hatte zuvor solch detaillierten Messungen der Lichtvariationen von so vielen unterschiedlichen Sterntypen gesehen" so William Borucki.

Die neuen Atmosphärendaten stammen von HAT-P-7, einem Planeten, der einen Stern in 1.000 Lichtjahren Entfernung umkreist. Seine Umlaufperiode beträgt dabei nur 2,2 Tage und dieser Planet liegt 26-mal näher an seinem Stern als die Erde zur Sonne.

 

Aufgrund seines Orbits und mit seiner jupiterähnliche Masse ist dieser Planet als „hot Jupiter“ klassifiziert und der dichte Abstand zum Stern sorgt auch dafür das dieser Planet regelrecht glüht, mit Temperaturen von mehreren Tausend Grad auf der Tagseite des Planeten.

 

Quelle: Science(at)NASA

Comments (0 posted):

Post your comment comment

Please enter the code you see in the image:

  • email Email to a friend
  • print Print version
  • Plain text Plain text
Tags
Rate this article
0