Poll: Weltraumtourismus
Für welchen Betrag würdest du ins All fliegen?
Home | News | CoRoT-7b: COROT entdeckt bisher kleinsten Exoplaneten

CoRoT-7b: COROT entdeckt bisher kleinsten Exoplaneten

Font size: Decrease font Enlarge font
image

Die französische geführte COROT Mission hat den bisher kleinsten extrasolaren Planeten außerhalb unseres Sonnensystems gefunden.

Der entdeckte Planet ist fast doppelt so groß wie die Erde und umkreist einen sonnenähnlichen Stern. Seine Temperatur liegt dabei so hoch, dass er womöglich mit flüssiger Lava bedeckt oder in Wasserdampf eingehüllt ist.

Zwar wurden schon über 330 Exoplaneten gefunden, doch handelt es sich dabei überwiegend um Gasgiganten von der Größe Jupiters oder Neptuns. Der Grund dafür ist, dass durch die bisherigen indirekten Entdeckungsmethoden meist die großen Planeten ins Netz gehen, da deren Auswirkungen auf einen beobachteten Stern wesentlich leichter entdeckt werden können.

Der neu gefundene Planet CoRoT-7b (zunächst als COROT-Exo-7b bezeichnet) hingegen ist anders. Zwar kreist dieser, ähnlich wie ein hot Jupiter, sehr dicht um seinen Stern und braucht für einen Umlauf um ihn nur 20 h, was auch die hohen Oberflächentemperaturen von geschätzten 1000-1500°C erklärt, doch da dieser nur in etwa doppelt so groß wie die Erde ist, handelt es sich um einen gesteinsförmigen Planeten. Diese Planeten, auch als terrestrische Planeten bekannt, können eine feste Oberfläche besitzen und sind für die Astronomen am interessantesten.

Zwar wird die Dichte des Objektes noch immer untersucht aber aufgrund der hohen Temperaturen könnte es sich entweder um eine Welt mit flüssigem Lava oder um einen Wasserplaneten (im Englischen auch als "ocean planet" bekannt) mit einem festen Kern handeln, der in einer Wasserdampfwolke eingehüllt ist.

Wahrscheinlich wäre dieser als Eisplanet weit entfernt vom Stern entstanden und durch andere kosmische Objekte auf eine dichtere Umlaufbahn gebracht worden, wo das Oberflächeneis schnell geschmolzen wäre. Als Endresultat würde ein Planet übrig bleiben, der komplett von Wasser bedeckt ist und wahrscheinlich einen festen Kern besitzt.

"Das Auffinden eines solchen Planeten ist keine komplette Überraschung " sagt Daniel Rouan vom Observatoire de Paris. "COROT-Exo-7b gehört zu einer Klasse von Objekten, die schon lange vorausgesagt wurden. COROT wurde entwickelt, in der Hoffnung einige dieser Objekte zu entdecken."

"Diese Entdeckung ist ein bedeutender Schritt auf dem Weg die Entwicklung und  Evolution unseres eigenen Planeten zu verstehen" sagt Malcolm Fridlund, ESA's COROT Project Scientist. "Zum ersten Mal haben wir eindeutig einen felsigen Planeten, im selben Sinn wie unsere Erde, entdeckt."

Quelle: ESA

Comments (0 posted):

Post your comment comment

Please enter the code you see in the image:

  • email Email to a friend
  • print Print version
  • Plain text Plain text
Tags
Rate this article
4.33