Poll: Weltraumtourismus
Für welchen Betrag würdest du ins All fliegen?
Home | News | Junge jupiterähnliche Planeten müssen schnell wachsen

Junge jupiterähnliche Planeten müssen schnell wachsen

Font size: Decrease font Enlarge font
image NGC 2362 aufgenommen vom Spitzer Weltraumteleskop

In der Anfangsphase wuchs der Planet Jupiter in großer Eile, denn ansonsten hätte sich dieser nicht bilden können, da das Material, aus dem er sich formte, nur wenige Millionen Jahre verfügbar war, wie Astronomen anhand von Studien junger Planeten herausgefunden haben.

Astronomen vom Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics untersuchten den 5 Millionen Jahre alten Sternencluster NGC 2362 mit dem Spitzer Weltraumteleskop. Dieses ist dank seiner Infrarotaugen in der Lage auch die Signatur von jungen sich bildenden Planeten einzufangen, die von einer dichten Staubwolke umhüllt sind.

So fanden die Forscher heraus, dass alle Sterne mit der Masse der Sonne oder einer größeren Masse früher oder später ihre protoplanetare Scheibe verlieren, wohingegen leichtere Sterne ihre "Trümmerscheibe" durchaus behalten können.

Da diese Scheiben für die Bildung von Planeten unerlässlich sind, heißt dies aber auch, das die Planeten um sonnenähnliche Sterne nur eine begrenzte Frist haben sich zu bilden. Und im Falle eines Gasgiganten wie Jupiter beträgt diese Frist nur etwa 5 Millionen Jahre.

"Bisher haben Astronomen Hunderte von Planeten mit der Masse von Jupiter um andere Sterne entdeckt, unsere Resultate deuten darauf hin, dass sich solche Planeten sehr schnell bilden müssen. Welcher Prozess dafür auch immer verantwortlich ist, er muss unglaublich Effizient sein" sagt Thayne Currie vom Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics.

Nahezu alle Scheibe aus denen Gasgiganten entstehen können sind in NGC 2362 schon nicht mehr vorhanden, doch noch zahlreiche Sterne haben sehr viel näher am Stern liegende Scheibe, aus denen sich felsige Planeten wie Erde, Mars oder auch Pluto bilden könnten.

Dies bedeutet, dass ein Planet wie die Erde sich ruhig 20 oder 30 Millionen Jahre Zeit lassen kann für seine Entstehung, während ein jupiterähnlicher Planet in nur 2-3 Millionen Jahre ausgewachsen sein sollte.

"Die Erde begann früher, aber Jupiter wurde zu erst fertig, dank seines großen Wachstumsspurts" so Scott Kenyon.

Quelle: CfA

Comments (0 posted):

Post your comment comment

Please enter the code you see in the image:

  • email Email to a friend
  • print Print version
  • Plain text Plain text
Tags
No tags for this article
Rate this article
0