Poll: Weltraumtourismus
Für welchen Betrag würdest du ins All fliegen?
Home | News | Epsilon Eridani System beherbergt zwei Asteroiden Gürtel

Epsilon Eridani System beherbergt zwei Asteroiden Gürtel

Font size: Decrease font Enlarge font
image

Neue Beobachtungen mit dem Spitzer Weltraumteleskop deuten darauf hin, das das nächstgelegene Planetensystem zwei Asteroiden Gürtel besitzt.

Der Stern im Epsilon Eridani System ist mit 800 Millionen Jahren wesentlich jünger, aber auch etwas kälter und dunkler als unsere Sonne. Bereits bei früheren Beobachtungen entdeckten Astronomen Hinweise für zwei Planeten und einen äußeren Ring aus eisigen Kometen, ähnlich dem Kuiper Gürtel in unserem Sonnensystem.

Doch nun entdeckte Spitzer mit seinen Infrarotaugen (sowohl mit den Infrarotkameras, als auch dem Infrarotspektromter), das dieses System zwei Asteroiden Gürtel besitzt. Der erste liegt ähnlich weit vom Stern entfernt wie der Asteroiden Gürtel (etwa 3 AU) in unserem Sonnensystem (zwischen Mars und Jupiter), während der andere, dichtere Gürtel, zwischen dem ersten Gürtel und den Eisring liegt und etwa 20 AU vom Stern entfernt ist. (Uranus zum Vergleich liegt 19 AU von der Sonne entfernt).

Dies könnte bedeuten, dass noch weitere Planeten in diesem System vorhanden sind, denn auch in unserem Sonnensystem wird der Asteroiden Gürtel von den Gravitationskräften Jupiters beherrscht und dies ist auch der Grund dafür, warum sich aus diesem Material kein weiterer Planet bilden konnte.

„Dieses System sieht wahrscheinlich so wie unseres aus, als das Leben auf der Erde Fuß fasste“ sagt Dana Backman vom SETI Institut. „Den einzigen Unterschied den wir bislang feststellen konnten ist, das es einen zusätzlichen Ring mit unverbrauchten Planetenbildungsmaterial besitzt.“

Bei Asteroiden Gürteln handelt es sich nämlich um die metallischen und felsigen Überreste, die bei der Planetenentstehung übrig geblieben sind. Es könnte also durchaus sein, das sich im inneren System (innerhalb des ersten Gürtels) auch terrestrische d.h. erdähnliche Planeten geformt haben, wohingegen die äußere Region wohl von Gasplaneten dominiert wird, wie es auch in unserem eigenen Sonnensystem der Fall ist.

Zwar wurden schon oft Asteroiden Gürtel und Kometenringe um andere Sterne entdeckt, doch waren diese noch nie so nah an der Erde, denn das Epsilon Eridani System ist nur 10 Lichtjahre von uns entfernt.

Epsilon Eridani der Filmstar

In zahlreichen Science Fiction Büchern und TV Serien wie Star Trek oder Babylon 5 wird dieses System erwähnt und in den 1960ern Jahren, als man noch nicht wusste das dieses System so jung ist, haben Forscher tatsächlich mit Radio Teleskopen nach Spuren außerirdischen Zivilisationen in diesem System gesucht.

Bisherige Planetenfunde im System

Der erste vermeintliche Planet wurde 1998 entdeckt und für die Klumpigkeit des eisigen Kometenrings verantwortlich gemacht, während der andere Planet Epsilon Eridani b im Jahr 2000 entdeckt wurde. Dieser ist nur 3,4 AU vom Stern entfernt und liegt damit gerade einmal außerhalb des ersten Asteroiden Gürtels. Doch gibt es eine kontroverse um seine Umlaufbahn, denn aufgrund der aktuelleren Daten scheint seine Bahn wesentlich kreisförmiger zu sein als gedacht.

Quelle: NASA

Comments (0 posted):

Post your comment comment

Please enter the code you see in the image:

  • email Email to a friend
  • print Print version
  • Plain text Plain text
Tags
No tags for this article
Rate this article
0