Poll: Weltraumtourismus
Für welchen Betrag würdest du ins All fliegen?
Home | News | Schwächste Sonnenwinde aller Zeiten

Schwächste Sonnenwinde aller Zeiten

Font size: Decrease font Enlarge font
image

Daten der Ulysses Sonde zeigen, dass die Sonnenwinde unseres Heimatsterns auf das niedrigste Niveau seit der akkuraten Aufzeichnung abgerutscht sind. Als Folge dessen wird auch der natürliche Schutzschild unseres Sonnensystems immer schwächer.

Das Weltall ist ein gefährlicher Ort. Überall knallt und explodiert es. Dort eine Supernova, da ein Gamma Ray Burst. Zum Glück erzeugt unsere Sonne durch die so genannten Sonnenwinde eine natürliche Blase (Heliosphäre) um unserer Sonnensystem, das der feindlichen Strahlung von anderen kosmischen Objekten entgegen wirkt. Doch wie neue wissenschaftliche Daten zeigen, wird unser Schutzschild immer schwächer.

„Die 1,5 Millionen Kilometer pro Stunde schnellen Sonnenwinde erzeugen eine schützende Blase um unserer Sonnensystem und können so selbst Dinge auf der Erde beeinflussen und auch an der Grenze des Sonnensystems“ sagt Dave McComas vom Southwest Research Institute in San Antonio, Texas. „Ulysses Daten deuten darauf hin, dass der Sonnenwinddruck der Schwächste seit dem Beginn des Raumfahrtzeitalters ist.“

Der Sonnenwind besteht aus geladenen Partikeln, die von der oberen Atmosphäre der Sonne stammen und agiert dabei mit allen planetaren Körpern unseres Sonnensystems und definiert die Grenze (Heliopause) unseres Sonnensystems gegenüber dem interstellaren Medium und wehrt dabei auch einen Großteil der kosmischen Strahlung ab.

„Galaktische kosmische Strahlung besteht auch aus der Strahlung von anderen Teilen unserer Galaxis“ sagt Ed Smith, Projektwissenschaftler vom Jet Propulsion Laboratory der NASA. „Durch den Solarwind auf einem Allzeittief besteht die große Möglichkeit, das die Heliosphäre in Größe und Stärke abnimmt. Falls dies so eintritt, wird mehr galaktische kosmische Strahlung ins innere Sonnensystem gelangen.“

Dadurch könnten Raumsonden, aber auch Astronauten in Mitleidenschaft gezogen werden. Doch pendelt unsere Sonne stets zwischen großer und kleiner Aktivität und befindet sich momentan auf ihrem absoluten Minimum, auch wenn dieses wesentlich länger andauert als erwartet, wird sie in Zukunft doch wieder aktiver werden.

Die Ulysses Sonde ist ein Gemeinschaftsprojekt der NASA und ESA und wurde am 6. Oktober 1990 mit dem Space Shuttle Discovery ins All gebracht und befindet sich auf einer Umlaufbahn um die Pole der Sonne.

Quelle: ESA

Comments (0 posted):

Post your comment comment

Please enter the code you see in the image:

  • email Email to a friend
  • print Print version
  • Plain text Plain text
Tags
No tags for this article
Rate this article
0