Poll: Weltraumtourismus
Für welchen Betrag würdest du ins All fliegen?
Home | News | Die Perseiden Sternschnuppen 2008

Die Perseiden Sternschnuppen 2008

Font size: Decrease font Enlarge font
image

Machen Sie eine Markierung in Ihren Kalender: Der Sternschnuppen-Regen der Perseiden wird am 12. August seinen Höhepunkt erreichen und sollte dieses Jahr eine gute Show liefern.

"Man sollte am Dienstag, dem 12. August, vor der Morgendämmerung schauen", sagt Bill Cooke, von NASAs Meteoroid Environment Office am Marshall Space Flight Center. "Es müsste reichlich Sternschnuppen geben -- vielleicht ein oder zwei pro Minute." 

Die Quelle der Sternschnuppen ist der Komet Swift-Tuttle. Obwohl sich der Komet nicht in der Nähe der Erde befindet, kreuzt sein Schweif unsere Umlaufbahn. Wir gleiten jedes Jahr im August durch ihn hindurch. Winzige Teilchen Kometenstaub treffen mit 212.000 km/h auf die Erdatmosphäre. Bei dieser Geschwindigkeit ruft selbst ein winziges Staubkörnchen einen hellen Lichtstreifen hervor -- einen Meteor -- wenn er sich auflöst. Da die Meteore von Swift-Tuttle aus dem Sternbild Perseus herausfliegen, werden sie "Perseiden" genannt.

Ernsthafte Beobachter fangen schon früh an zu beobachten, nämlich am Montagabend, dem 11. August, um 21:00 herum, wenn Perseus im Nordosten aufgeht. Dies ist die Zeit, um nach Perseiden Earthgrazern Ausschau zu halten, die sich vom Horizont her nähern und über die Atmosphäre fliegen, wie ein Stein der über einen See hüpft.

"Earthgrazer sind lang, langsam und farbenfroh; sie sind mit die schönsten Sternschnuppen" sagt Cooke. Er warnt, dass eine Stunde Beobachtung vielleicht nur einige dieser Sternschnuppen --"höchstens" -- zeigen wird, aber selbst eine davon würde reichen, eine lange Beobachtungsnacht zu vergessen.

Eine laue Sommernacht. Helle Sternschnuppen über den Köpfen. Und der Höhepunkt steht noch bevor. Was könnte es besseres geben?

Die Antwort darauf liegt auf halbem Weg in Richtung südlicher Himmel: Jupiter und der hervorstechende Mond nähern sich am 11. und 12. August, im Sternbild Krebs, einander an: Karte. Dies wird ein großartiger Anblick sein, den man selbst in hell beleuchteten Städten genießen kann.

Eine Zeit lang wird der Mond die Perseiden stören und das Licht des Mondes wird viele der nicht ganz so hellen Sternschnuppen überstrahlen. Yin-Yang. Die Situation kehrt sich dann am Dienstagmorgen, dem 12. August, um 2:00 wieder um und der Mond wird einen dunklen Himmel für die Perseiden hinterlassen. Der Regen wird aus der Dunkelheit heraustreten und den Himmel, bis zum Morgen, mit Dutzenden oder vielleicht hunderten von Sternschnuppen übersähen.

Um den größtmöglichen Effekt zu erreichen, sollten "Sie so weit wie möglich von den Lichtern der Stadt entfernt sein," schlägt Cooke vor. Die hellsten Perseiden können auch in den Städten beobachtet werden, aber die größere Anzahl von schwach leuchtenden, feinen Sternschnuppen wird nur auf dem Land sichtbar sein. Dies ist eine gute Gelegenheit, um Zelten zu gehen.

Die Perseiden kommen. Genießen Sie den Anblick! 

Quelle: Science(at)NASA

Comments (0 posted):

Post your comment comment

Please enter the code you see in the image:

  • email Email to a friend
  • print Print version
  • Plain text Plain text
Tags
No tags for this article
Rate this article
0