Poll: Weltraumtourismus
Für welchen Betrag würdest du ins All fliegen?
Home | News | COROT entdeckt ersten Exoplaneten

COROT entdeckt ersten Exoplaneten

Font size: Decrease font Enlarge font

Das europäische Weltraumteleskop, das für die Jagd nach fernen Planeten ausgelegt ist, liefert seine ersten Daten über einen großen Exoplaneten und nebenbei auch „seismische“ Informationen über einen entfernten Sonnenähnlichen Stern.

Das vorwiegend von der französischen Raumfahrtagentur CNES, unter Beteiligung der ESA und der brasilianischen Raumfahrtbehörde, betriebene Weltraumteleskop soll nach felsigen, d.h. erdähnlichen Planeten, Ausschau halten und wenn möglich auch Informationen über die chemische Zusammensetzung der Atmosphäre gewinnen. Des weiteren soll das Teleskop auch Daten über das Innenleben von Sternen gewinnen und beide Ziele werden durch die Analyse des Sternenlichts erreicht.

Die Exoplaneten werden also durch die Transitmethode aufgespürt, wo der Planet an der Front (von der Erde aus gesehen) des Sterns  vorbeizieht und es so zu einem Knick im Sternenlichtspektrum kommt, da ein Teil des Sonnenlichtes blockiert wird.

Bei der Astroseismologie wird hingegen die Oszillation der Lichtkurve analysiert und es werden Rückschlüsse auf das Innere eines Sterns ermöglicht.

Der erste Planet der von COROT aufgespürt wurde und  die Bezeichnung COROT-Exo-1b bekam, ist ein sehr heißer Gasgigant, welcher einen gelben Zwergstern, ähnlich unserer Sonne, in nur 1,5 Tagen umkreist.

COROT-Exo-1b ist etwa 1.500 Lichtjahre von uns entfernt und befindet sich in Richtung des Sternbildes Einhorn. Erste Schätzungen gehen davon aus das dieser Planet die 1.3-fache Masse des Planeten Jupiter besitzt.

COROT wurde am 27. Dezember 2006 mit einer russischen Soyuz-Rakete von Baikonur in Kasachstan aus gestartet und befindet sich auf einem fast kreisförmigen Orbit, zwischen 895 und 906 Kilometer, über der Erde. Mit seinen wissenschaftlichen Beobachtungen begann das Teleskop am 3. Februar 2007.

Quelle: ESA

Comments (0 posted):

Post your comment comment

Please enter the code you see in the image:

  • email Email to a friend
  • print Print version
  • Plain text Plain text
Tags
No tags for this article
Rate this article
0